Kommunaler Finanzausgleich

Der kommunale Finanzausgleich dient gemäß Artikel 73 Absatz 2 der Verfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern dazu die erforderlichen Mittel zur Verfügung zu stellen, um die Leistungsfähigkeit finanzschwacher Kommunen und Landkreise zu sichern. Die rechtlichen Bestimmungen finden sich im Finanzausgleichgesetz Mecklenburg-Vorpommern. Vertikaler Finanzausgleich Das Land stellt den Gemeinden und Landkreisen unter anderem Weiterlesen…

Kommunalverfassung Mecklenburg-Vorpommern

Die Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern (Kommunalverfassung – KV M-V) regelt den Rechtsrahmen der kommunalen Ebene des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Verfassung ist gegliedert in fünf Teile: Teil 1 – Gemeindeordnung Teil 2 – Landkreisordnung Teil 3 – Amtsordnung Teil 4 – Kommunale Zusammenarbeit Teil 5 – Schlussvorschriften Die gesamte Verfassung Weiterlesen…

Kommune, kommunal

Die Worte Kommune und kommunal lassen sich etymologisch aus dem Lateinischen von communis (deutsch: „allgemein, gemeinschaftlich“) herleiten. Oft wird das Wort synonym mit dem Wort Gemeinde im Sinne einer Gebietskörperschaft nach Gemeindeordnung der Kommunalverfassung M-V verwendet. Auch Städte können als Gemeindeart damit als Kommune gezählt werden. Eine Kommune ist im Weiterlesen…